image

 

Peter Szalc - in PASSAGE

17.05 - 30.06. 2021

Im Rahmen des Kunstprojekts PASSAGE präsentieren wir vom 17. Mai bis 30. Juni 2021 in der Kaiserpassage, Bonn Werke von Peter Szalc aus der neuen Bildreihe Covid. Die Werke sind während der Corona-Pandemie im Rahmen des Projektes Isolation entstanden.
Die weltweite Corona-Pandemie beschäftigt den immer auf die Gegenwart sensibilisierten Künstler von den Anfängen 2020 bis heute. Peter Szalc geht an das Thema mit Input und forschem Schaffensdrang und schafft in seiner Malerei neue abstrakte Formen, die er Covid nennt.
Ein Wechselspiel von brillant, kräftigen Farben ist bei dieser Serie wahrnehmbar. Anfangs verhalten, schlägt sich bald ein Weg in ein ungebremstes Farbenrepertoire ein, das sich in den folgenden Bildern der Serie entfaltet. Auf den Plan treten sich fortwährend wiederholende Farben und Formen. Auf regelmäßig strukturierten Hintergründen haften und gleichzeitig recken sich gleichmäßig verteilte, geometrische Gegenstände wie: Walzen, Tuben, Behälter, Saugnäpfe. Ihre dunklen Schatten wirken etwas bedrohlich. Die Bildarchitekturen wirken geheimnisvoll und die sich gleichmäßig wiederholenden, tubenartigen Gegenstände suggerieren eine Botschaft zu tragen. Erst die Titel liefern eindeutig die Lösung für die rätselhaften Darstellungen.
Der sich ausbreitende Virus bekommt auf den Leinwänden von Peter Szalc eine Präsenz die unumstritten ist. In Form und Farbe erfindet ihn der Künstler immer wieder neu. Dem Betrachter wird ein Einblick in das Bildgeschehen gewährt.
Einzelne Werke aus der Covid - Reihe werden in der Kaiserpassage in Bonn gezeigt.
Im Mai 2021 erscheint ein kleiner Katalog von Peter Szalc: Isolation, einschließlich der Covid - Reihe.

Das Projekt PASSAGE in der Kaiserpassage Bonn wurde von SZALCprojects in Kooperation mit Mitinitiatorin DAS ESSZIMMER für die Dauer vom Ende März bis Ende Dezember 2021 als ein neuer, ungewohnter Erfahrungsraum für Kunst und Kultur in Bonn ins Leben gerufen.
Die aktuell leerstehenden Ladenlokale mutieren zu temporären Ausstellungsräumen für lokale/regionale und internationale künstlerische Positionen. Die Kaiserpassage ein Ausstellungsort auf Zeit ermöglicht Besuchern sowie Passanten einen unbeschwerten Zugang zur Kunst in der Zeit der Pandemie. Die Situation der Ladenlokale mit den verglasten Fronten bietet auch unter CORONA-Bedingungen die Möglichkeit Kunst zu sehen und sich damit auseinanderzusetzen, unabhängig von offenen oder geschlossenen Ausstellungsorten.
Mit weiteren KooperationspartnerInnen entsteht so bis Ende des Jahres 2021 ein Kunstzentrum im Herzen von Bonn.

Das Projekt PASSAGE wird von der Stiftung Kunstfonds im Rahmen von NEUSTART Kultur gefördert.