image

 

Miroslaw Luma - PASSAGE

01. 08. - 31. 08. 2021

Im Rahmen des Kunstprojekts PASSAGE präsentieren wir vom 1. - 30. August 2021 in der Kaiserpassage, Bonn Arbeiten in Mischtechnik auf Papier von Miroslaw Luma.

Miroslaw Luma gehört zu den wenigen Künstlern Polens für die Malerei ein konstantes künstlerisches Medium ist.
Zwei große Werkreihen entwickelt der Künstler (geb. 1964) in seinem Oeuvre: „Das Selbstbildnis“ bis 2012 und „Pejzaz“ (z.Dt. Landschaft) von 2021 bis heute.
In den ausgestellten Arbeiten aus seiner Werkreihe „Pejzaz“ in Mischtechnik auf starkem Papier (100 x 70 cm) handelt es sich um Darstellungen von Naturansichten und von einzelnen in der Natur gefundenen Pflanzenteilen in einer überraschend neuen, abstrakten Form.
Rudimente uns bekannter Formen, die in den Arbeiten zu sehen sind, lösen sich in seinen neueren Arbeiten allmählich auf. Sie werden fortan mit einem Geflecht aus freien, impulsiven Strichen und Punkten zu elementaren Gegenständen wie Ästen und Stöcken vereinfacht. Manches Werk zeigt eine Verdichtung, eine netzartige, sich ausbreitende Verflechtung.
Die Farbe, die bis vor kurzen noch eine zentrale Rolle in Luma`s Werk spielte, lässt jetzt weitere Dimensionen wie Bewegung, Tiefe, Transparenz aber auch Verdichtung stärker auftreten. Die Bewegung, die sich aus dem freien Farbauftrag ergibt, verleiht seiner Kunst eine neue Dynamik.
Die Bilder von Luma thematisieren Natur und Kultur, Zufall und Gesetzmäßigkeit, Materialität und Imagination, Freiheit und Bedrohung. Sie demonstrieren Bewegung, Virtuosität und Ausdruckstärke.

Das Projekt PASSAGE in der Kaiserpassage Bonn wurde von SZALCprojects in Kooperation mit Mitinitiatorin DAS ESSZIMMER für die Dauer vom Ende März bis Ende Dezember 2021 als ein neuer, ungewohnter Erfahrungsraum für Kunst und Kultur in Bonn ins Leben gerufen.
Die aktuell leerstehenden Ladenlokale mutieren zu temporären Ausstellungsräumen für lokale/regionale und internationale künstlerische Positionen. Die Kaiserpassage ein Ausstellungsort auf Zeit ermöglicht Besuchern sowie Passanten einen unbeschwerten Zugang zur Kunst in der Zeit der Pandemie. Die Situation der Ladenlokale mit den verglasten Fronten bietet auch unter CORONA-Bedingungen die Möglichkeit Kunst zu sehen und sich damit auseinanderzusetzen, unabhängig von offenen oder geschlossenen Ausstellungsorten.
Mit weiteren KooperationspartnerInnen entsteht so bis Ende des Jahres 2021 ein Kunstzentrum im Herzen von Bonn.

Das Projekt PASSAGE wird von der Stiftung Kunstfonds im Rahmen von NEUSTART Kultur gefördert.